Do(g)ma

Collage & Test Fabian Hart

Da ich gerade in Bayern bin, macht es noch viel mehr Sinn über Damir Doma zu sprechen. Der Pariser Designer wuchs nämlich am Chiemsee auf. Vor dreißig Jahren wurde er in Kroatien geboren und arbeitete vor seiner Zeit in Frankreich einige Saisons im belgischen Antwerpen. Dann also doch eher out of Bavaria.

Zeiten, Orte, Mentalitäten. Doma stilmixt das alles hervorragend zu Männermode zwischen Nostalgie und Retro-Future. Dieses Retro ist also niemals rückwärts orientiert und abgetragen, weil es neu ist. Es ist die Idee von Mode, die man früher hätte haben können. Doma macht Kleidung aus einer vergangenen Zeit, die heute erst erfunden wird. Dazu trägt man Frisuren, die keine sind und man trotzdem haben möchte und Sonnebrillen aus dem Jetzt, die in einer Kooperation mit Mykita entstanden.


TAGS

SHARING IS CARING

NOCH MEHR HART