Hartbeats XLVIII

Neue Musikvideos von Sia, Brooke Candy, Ben Khan, Hauschka und Janelle Monáe

Auswahl & Text Fabian Hart

 

Sia – Chandelier

Über sechs Millionen Mal wurde Sias neues Video bei VEVO geklickt. Das ist immens, aber kaum verwunderlich. Immerhin kennt sich die Australierin mit Hits schreiben aus. Sie tut das regelmäßig, für Rihanna zum Beispiel. Anders als die Interpretinnen ihrer Produktionen, verzichtet Sia auf vollen Körpereinsatz. Im Video zu „Chandelier“ tanzt an ihrer Stelle ihr Mini-Me Maddie, eine Kandidatin der US-Reality-Show „Dance Moms“. Da das Video momentan auf allen Kanälen geteilt wird, sind die beiden nächsten Montag auch bei Ellen de Generes zu Gast.

 

Hauschka – Agdam

Nochmal Choreographie, diesmal von Hauschka, aber fangt jetzt bloß nicht zu cremen an. Pianist Volker Bertelmann lässt im Video seines neuen Tracks „Agdam“ zwei Damen im Schnee tanzen und passenderweise befinden wir uns auch kalendarisch inmitten der Eisheiligen.

 

Brooke Candy – Opulence

Ich bleibe dabei: Brooke Candy ist überproduziert und overacted sich. Das ist langweilig und absehbar, für angehende Stylisten und Juweliere ist das folgende Video dennoch verwertbar, mit freundlicher Unterstützung von Nicola Formichetti und Steven Klein.

 

Ben Khan – Youth

Ben Khan ist ein talentierter DJ und Produzent aus London. An dieser Stelle könnte man auch schreiben, dass der 21-Jährige mit seinem Track „Youth“ ein audiovisuelles  Porträt seiner Generation abliefern möchte. Aber wir nennen es dann doch lieber das Fantasma eines jungen Typen oder, noch besser, gute Popmusik.

 

Janelle Monáe – Heroes

Nein, das ist keine offizielle neue Single von Janelle, aber ein Coversong, den sie für einen Sampler des Limonandenherstellers Pepsi aufgenommen hat. Klänge doch jedes Product Placement so gut.

TAGS

SHARING IS CARING

NOCH MEHR HART