Hashtag Terror

Terror war noch nie so live und nah wie heute. Wir konsumieren ihn auf allen Kanälen und gerade in sozialen Medien fällt es schwer zu unterscheiden, was Nachricht und was Schlachtzeile ist.
Und es ist ok sprachlos zu sein. Anteilnahme muss nicht Statusmeldung und Solidarität kein neues Profilbild bedeuten. Jeder hat seine eigene Form von Angst und Trauer. Aber wir alle müssen verstehen, dass das Feindbild komplexer ist als ein Hashtag und der Terror nicht mit Kalaschnikows beginnt.

 

Foto via Hans Ulrich Obrist mit einem Zitat von Etel Adnan

TAGS

SHARING IS CARING

NOCH MEHR HART